Annika Joeres Schriftzug
Deutsch · Français

heute in Frankreich

Warum hat ein südfranzösisches Rentnerpaar Picasso-Werke in der Garage gelagert? Wieso protestiert kaum ein Franzose, wenn von Marseille radioaktive Castortransporte nach Deutschland fahren? Wo sind die Villen der Despoten an der Côte d'Azur versteckt? Und was macht Monaco zum teuersten Pflaster der Welt? Als Autorin in Südfrankreich für überregionale deutsche Medien wie der Zeit, dem Freitag, der FTD und Spiegel-Online schreibe ich interessante und überraschende Geschichten aus dem Nachbarland.

Für die Süddeutsche Zeitung berichte ich über sportliche Ereignisse und Phänomene in Frankreich. Auch bin ich Autorin für Beiträge in der ARD..

Für die gemeinnützige deutsche Redaktion correctiv recherchiere ich gesellschaftlich relevante Stories - denn die meisten Geschichten, die unseren Alltag bestimmen, sind heute europäisch.

Im Verlag Herder ist mein Buch Ein Jahr an der Côte d'Azur erschienen. Für alle, die genauer wissen wollen, wie es sich unter Schwerreichen und Olivenbäumen leben lässt.

gestern in Deutschland

Bis 2010 habe ich vier Jahre lang als NRW-Korrespondentin der Frankfurter Rundschau und Berliner Zeitung über gesellschaftliche und politische Ereignisse an Rhein und Ruhr berichtet. Zuvor war die taz in Nordrhein-Westfalen meine erste große Zeitungs-Liebe. Ich habe bei der taz recherchieren, schreiben und zweifeln gelernt und die tägliche taz nrw von 2003 bis 2007 als stellvertretende Redaktionsleiterin in Düsseldorf mitverantwortet.

Über viele Jahre habe ich an den Hochschulen in Dortmund, Bochum und Duisburg-Essen in Online-Seminaren Studierenden aller Fachrichtungen erste Kenntnisse in den wichtigsten journalistischen Genres wie Bericht, Porträt, Kommentar und Reportage vermittelt und ihren kritischen Blick auf die eigentümlichen Gesetzmäßigkeiten der Medienwelt geschärft.


© 2014 Annika Joeres · Impressum